Digitale Landschaftsmodelle

Digitale Landschaftsmodelle beschreiben die Erscheinungsformen und Sachverhalte der Erdoberfläche durch geotopographische Objekte in unterschiedlichen Detaillierungsgraden.

Die Landschaft wird durch objektstrukturierte Vektordaten beschrieben und in einer Datenbank dauerhaft gespeichert. Dabei werden die Objekte, z.B. linienhafte Landschaftsstrukturen wie Verkehrswege oder flächenhafte Landschaftsteile wie Siedlungsgebiete, Vegetations- und Wasserflächen, nach ihrer Form und Lage durch Koordinaten im Landessystem definiert und in ihren Eigenschaften durch Attribute (z.B. Straßenklassifizierung, Art der Vegetation) beschrieben.

Die Landschaftsmodelle werden bezüglich ausgewählter Objektarten wie z.B. Straßen und Siedlungsflächen ständig fortgeführt (Spitzenaktualität). Die Aktualisierung der nicht spitzenaktuell geführten Inhalte erfolgt turnusmäßig im Rahmen der jeweiligen Befliegungen zur Herstellung der Digitalen Orthophotos.

Das Basis-DLM als detailliertestes Landschaftsmodell sowie das daraus abgeleitete DLM50 werden vom LGL bearbeitet.
Weitere Digitale Landschaftsmodelle geringerer Auflösung (DLM250, DLM1000) führt das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG).
Das Touristik- und Freizeitinformationssystem (TFIS) baut als Fachanwendung auf der Datengrundlage des Basis-DLM auf.

 
 
Auszug aus der Verwaltungsvorschrift (VwVNutzGeo vom 23.04.2009):

 
Download vollständige Verwaltungsvorschrift (VwVNutzGeo vom 23.04.2009) als pdf-Dokument (148 kb):
 
 

Das Basis-DLM kann in unserem LGL-Shop bestellt werden. Bitte klicken Sie dazu auf Geodaten -> ATKIS® - Digitale Landschaften -> Basis-DLM bestellen. Zur online-Bestellung ist eine Registrierung/Anmeldung notwendig.

 

Kontakt

Kundenberater:
Telefon: 0711 95980-200

Die Bestellung kann auch per Fax oder E-Mail beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung
Baden-Württemberg erfolgen:
Fax: 0711 95980-708
E-Mail: geodaten@lgl.bwl.de