Zum Inhalt springen

3D-Gebäudemodelle

3D-Gebäudemodell LoD2, präsentiert mit einem Luftbild

Digitale 3D-Gebäudemodelle sind numerische, computerlesbare Datenbestände, welche die Form eines Gebäudes beschreiben und zusätzliche geometrische und fachliche Attribute enthalten. Anwender können die 3D-Gebäudedaten um eigene Fachinformationen erweitern. Entsprechend des Detaillierungsgrades sind die 3D-Gebäudemodelle in verschiedene Kategorien (LoD = level of detail) eingeteilt. Es wird in LoD1 (Klötzchenmodell) und LoD2 (mit standardisierten Dachformen) unterschieden.

 

Vergleich LOD1 und LOD2

Vergleich LoD_1 und LoD_2

Anwendungsbeispiele

Analyse: Welche Appartements haben die beste Aussichtsqualität?  Wo wird das geplante Gebäude sichtbar sein, zumindest teilweise?
 

Mehr Anwendungsbeispiele in der Broschüre zu 3D-Stadtmodellen ▶ 3D-Stadtmodelle (PDF)

Schauen Sie in den Demofilm (Beispiel aus einem GIS) hinein ▶ Download als ZIP-Datei