Digitale Oberflächenmodelle

 
 
 
 

Übersicht

Das Digitale Oberflächenmodell ist ein regelmäßiges Punktgitter und liegt in einer Gitterweite von 5 m vor. Es wurde aus den höchsten Punkten der Laserscanbefliegung 2000 – 2005 abgeleitet.

Digitale Oberflächenmodelle beschreiben die zum Zeitpunkt der Befliegung tatsächlich vorhandene Landschaft mit zusätzlich allen festen und beweglichen Objekten, die nicht zur Geländeoberfläche zählen. Das sind vor allem Wälder und Bauwerke (Häuser, Brücken und Hochspannungsleitungen) sowie der ruhende und fließende Verkehr. Aus den unregelmäßig verteilten Firstpulse Daten der Laserscanaufnahme wurde automatisch ein regelmäßiges Gitter abgeleitet und kann daher unplausible Werte enthalten. Eine besondere Genauigkeitsabschätzung ist daher nicht möglich. Es steht landesweit flächendeckend zur Verfügung und kann in Gitterweiten ab 5 m abgegeben werden.

DOMDarstellung eines Digitalen Oberflächenmodells

 

 

DOM5

bDOM

 

Verfügbarkeit

Landesweit ( aus ALS 2000 gewonnene DOM5 ist landesweit verfügbar

Landesweit

Genauigkeit

Punktabstand 5 m

Abgabe mit größerem Punktabstand (geringere Genauigkeit) möglich

Höhengenauigkeit des DOM kann nicht angegeben werden (Produkt wird automatisch erzeugt, ohne interaktive Nachbearbeitung)

Punktabstand 0,2 m

Höhengenauigkeit ca. 50 cm

Nicht qualitätsgesichert (enthält Lücken und Ausreißer)

Aktualität

Zwischen 2000 und 2005 Das bDOM beruht auf Luftbildern mit 20 cm Bodenauflösung aus den Befliegungen der jeweils letzten drei Jahre. Es wird laufend weiter aktualisiert.

Inhalt

Geländeoberfläche mit Bebauung und Vegetation

Erdoberfläche mit Bebauung, Vegetation und Fahrzeugen

Datenformat

Punktgitter im Format ASCII (XYZ) oder Höhenlinien im Format DXF

LAS bzw. LAZ, Export auch als DXF oder ASCII (XYZ) möglich Die Daten liegen in Kilometerkacheln vor, können aber auch in beliebigen Ausschnitten abgegeben werden.

Lagebezug

ETRS89/UTM (EPSG Code 25832)

Datenträger

Bis zu einer Datenmenge von etwa 5 GB werde die Daten per Downloadlink über die BitBW Cloud abgegeben. Für größere Datenmengen kommen Datenträger zum Einsatz (USB Sticks 16 GB bis 128 GB oder Festplatten ab 500 GB).

 

 

Digitales Oberflächenmodell (DOM5)

Im Gegensatz zu den Originaldaten der Laserscanbefliegungen, ist das Digitale Oberflächenmodell (DOM) keine unregelmäßige Punktwolke, sondern ein regelmäßiges Punktgitter mit einem festen Abstand von Punkt zu Punkt.

Das DOM5 wurde in den Jahren 2008 bis 2010 aus den Laserscandaten (First Pulse) von 2005 erstellt. Es zeigt mit einer Gitterweite von 5 m die Geländeoberfläche mit Bebauung und Vegetation, sowie ruhendem und fließendem Verkehr.

In den Jahren 2021 bis 2022 soll aus den neuen hochauflösenden Laserscandaten ein neues DOM mit einem Punktabstand von 25 cm berechnet werden. Das bisherige DOM5 bleibt ohne Aktualisierung erhalten.

 

 

Bildbasiertes Digitales Oberflächenmodell (bDOM)

Bildbasierte Digitale Oberflächenmodelle (bDOM) bilden die Erdoberfläche und die darauf befindlichen Objekte zum Zeitpunkt der Aufnahme der Luftbilder wie z.B. Vegetation, Fahrzeuge und Gebäude ab. Aus der Korrelation orientierter Luftbilder (OLB) und der Modellierung der daraus resultierenden Punktwolken wird ein regelmäßiges Raster erzeugt. Verfahrensbedingt kann das bDOM Lücken und Ausreißer enthalten. (Definition AdV, Stand: 06.03.2020).

In den Jahren 2017 bis 2019 wurde aus Luftbildern mit 20 cm Bodenauflösung für ganz Baden-Württemberg ein bDOM02 erstellt. Es wird seither weiter aktualisiert – jeweils aus den Luftbildern der letzten Befliegung. Die regelmäßige Gitterweite von 0,2 m ergibt sich daraus, dass aus jedem Pixel ein Höhenpunkt berechnet wurde. Damit sind die Daten zwar höher aufgelöst als das DOM5, jedoch derzeit nicht qualitätsgesichert.

Die Punkwolken im Format LAS bzw. LAZ haben eine Farbinformation. Die spektrale Ausprägung richtet sich nach den verwendeten Luftbildern (z.B. RGBI). Neben dem Standardausgabeformat LAS ist ebenfalls ein Export als DXF oder ASCII (XYZ) möglich. Die Daten liegen in Kilometerkacheln vor, können aber in beliebigen Ausschnitten abgegeben werden. Außer dem standardmäßigen Punktabstand von 20 cm kann ein Punktabstand von 1 m ausgegeben werden.

 

bDOM_mit_Farbinformation_Dorf_im_Schwarzwald  bDOM_mit_Farbinformation_Burgruine_Hohenrechberg

Visualisierung in einem GIS - bDOM mit Farbinformation

 

 

Interesse geweckt? Schauen Sie auch hier:

Laserscandaten

Digitales Geländemodell (DGM) 

Auch als ▶ Geodatendienst (z.B. WMS) verfügbar.

Laden Sie sich unsere ▶ Testdaten zu den Digitalen Oberflächenmodellen.

 

 

Preisauskunft
Auf Anfrage. Um einen reibungslosen Ablauf bei der Datenbereitstellung zu gewährleisten, definieren Sie bitte den gewünschten Ausschnitt anhand von Koordinaten im System ETRS89/UTM. Gerne können Sie uns eine SHAPE Datei schicken, diese muss jedoch im genannten Koordinatensystem angelegt sein. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:


Kundenberater:
Telefon: 0711 95980-200

Die Bestellung kann auch per Fax oder E-Mail beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung
Baden-Württemberg erfolgen:
Fax: 0711 95980-708
E-Mail: geodaten@lgl.bwl.de