Aktuelles aus dem LGL


 

Punktaufstellung in BW
Punktaufstellung in BW

Von der See bis zu den Alpen: Deutschland wird neu vermessen

In einer außergewöhnlichen Aktion des amtlichen deutschen Vermessungswesens werden in diesem Frühsommer die vermessungstechnischen Grundlagen für die gesamte Bundesrepublik Deutschland millimetergenau überprüft. Dazu entsenden die zuständigen Landesämter und das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie Messteams in das gesamte Bundesgebiet. Ihr Auftrag: eine vollständige Überprüfung der dreidimensionalen Position von 250 grundlegenden Vermessungspunkten (Geodätische Grundnetzpunkte). Die insgesamt 35 hochmodern ausgerüsteten Vermessungsteams der Länder und des Bundes führen vom 07.06.2021 bis 14.07.2021 Vermessungen mit Hilfe von Satelliten durch, teilweise auch während der Nacht. Zwei Messteams des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg werden daran teilnehmen.

lesen Sie hier mehr...(PDF)


 

Luftbilddaten aus der Sommerbefliegung 2020 verfügbar

Aktuelle Luftbilddaten 20 cm – TrueDOP ohne sichttote Räume

Die Sommerbefliegung, bei der jedes Jahr ein Drittel von Baden-Württemberg zur Gewinnung von
Luftbilddaten mit 20 cm Auflösung beflogen wird, ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der
Jahresplanung im LGL.

Die Daten aus der Sommerbefliegung 2020, die die Landesfläche mit belaubter Vegetation
abdeckt, stehen jetzt zum Abruf bereit.

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag (pdf)


 

v.l. OB Martin Wolff, Stadt Bretten; stellver. Vorsitzende des Odenwaldklubs Ingrid Welz; Präsident Robert Jakob, LGL; Joachim Kößler, MdL; Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch, MdL
v.l. OB Martin Wolff, Stadt Bretten; stellver. Vorsitzende des Odenwaldklubs Ingrid Welz; Präsident Robert Jakob, LGL; Joachim Kößler, MdL; Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch, MdL

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL: „Die amtlichen Wanderkarten für Baden-Württemberg erfreuen sich zunehmender Beliebtheit“

Odenwaldklub und Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung bringen gemeinsam eine neue Wanderkarte ‚Bretten (Stromberg-Heuchelberg, Maulbronn)‘ heraus.

„Mit der neuesten Wanderkarte ‚Bretten‘ des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung können die Menschen die Schönheit unserer Heimat erkunden – vom Kraichgau bis zum Naturpark Stromberg-Heuchelberg.

Alleine oder mit der Familie mit den amtlichen Wanderkarten zu wandern, kommt dem Körper und der Seele in diesen Zeiten besonders zu Gute“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, am Freitag (23. April) in Bretten (Landkreis Karlsruhe) anlässlich der Präsentation der neuen Wanderkarte ‚Bretten (Stromberg-Heuchelberg, Maulbronn)‘, die das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) und der Odenwaldklub gemeinsam veröffentlichen.

 

Pressemitteilung des MLR (PDF)

 


 

Open Forecast – Neue Open Source Webservices ermöglichen freien Datenzugriff auf multisprektrale Satellitendatenprodukte für die Landwirtschaft

Im EU-Projekt Open Forecast wird gezeigt, wie öffentlich und frei verfügbare Daten (Open Data) mit Supercomputer-Ressourcen kombiniert werden können, um neue Datenprodukte für europäische Bürger, Behörden, Wirtschaftsakteure und Entscheidungsträger zu erstellen. Die Daten werden über Dienste und das europäische Datenportal auffindbar und nutzbar sein. Zwei Anwendungsfälle mit jeweils spezifischen Prozessierungsketten werden innerhalb dieses Projektes umgesetzt.

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Würtemberg (LGL) bearbeitet zusammen mit dem Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) und der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) den Anwendungsfall AgriCOpen.

weitere Informationen (PDF)

Webseite des OpenForecast-Projektes

 


 

Neuer Schweregrundnetzpunkt in Ellwangen

Relativgravimeter LGL KA

Abbildung: Messung mit Relativgravimetern auf dem Gravimeterpfeiler des LGL Karlsruhe

Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) führt derzeit derzeit Neumessungen der Schwerewerte durch, u.a. auf den vier in Baden-Württemberg liegenden Stationen des Schweregrundnetzes.

Im März 2021 wurde auf der neu eingerichteten Station im Kreisberufsschulzentrum Ellwangen gemessen.

Lesen hier den gesamten Beitrag (pdf).

Presseartikel Ellwanger Zeitung (pdf)

Weiterführende Links:

LGL/Festpunktfelder

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)

Beitrag SWR-Fernsehen


 

Neues Informationsblatt zum Bodenrichtwertportal BORIS-BW für Gutachterausschüsse erstellt

Das Informationsblatt beschreibt zum einen kurz das Portal BORIS-BW und dessen Möglichkeiten im Bereich der Bodenrichtwerte, zum anderen werden die Bedingungen und Voraussetzungen für eine Beteiligung der Gutachterausschüsse dargestellt.

BORIS-BW Informationsblatt für Gutachterausschüsse (PDF)

Portal BORIS-BW

 


 

Von den LEADER-Aktionsgruppen zur Förderung ausgewählte Lebensmittelautomaten sind ab sofort im Geoportal abrufbar

Die LEADER-Aktionsgruppen im Land unterstützen im Einklang mit den lokalen Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort vielfältige Projektideen. Das LGL koordiniert diese Förderaktivitäten. Hierbei ist das Thema Nahversorgung in vielen LEADER-Aktionsgebieten schon länger ein Anliegen, denn nicht erst das Aufkommen des Coronavirus hat gezeigt, wie wichtig eine gute Versorgung vor Ort ist. So nahm die Anzahl an geförderten Lebensmittelautomaten in den LEADER-Aktionsgebieten in den letzten Jahren deutlich zu. Um einen besseren Überblick über die Automaten zu erhalten, hat das LGL eine Karte mit den Standorten und den Produktpaletten der von den LEADER-Aktionsgruppen zur Förderung ausgewählten Lebensmittelautomaten erstellt.

Artikel auf der LEADER-Homepage


 

Heute ist der 5. März – der Europäische Tag der Vermessung und Geoinformation!

Präsident Robert Jakob (LGL): „Navigation, GPS oder Online-Kartenanwendungen - das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung trägt täglich seinen Teil dazu bei.“

PM LGL Mercator2       PM LGL Galileo_satellite_in_orbit

Mercator ©PantherMedia / Patrick Guenette       Satellit: ESA

Pressemitteilung zum Europäischen Tag der Vermessung und Geoinformation (PDF)


Baden-Württemberg flächendeckend hochaufgelöst in 3D

Laserscanbefliegung
Laserscanbefliegung

Mit der bundesweit erstmaligen Ausschreibung einer Laserscanbefliegung in den Jahren 2000 bis 2005 betrat die Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg technisches Neuland.

Das aus den Laserscandaten berechnete Digitale Geländemodell (DGM) mit der Abbildung der Erdoberfläche (ohne Gebäude und Vegetation) sowie das Digitale Oberflächenmodell (DOM, mit Gebäuden und Vegetation) wurden aufgrund ihrer Höhengenauigkeit schnell zu gefragten Produkten für zahlreiche Anwendungen in Wirtschaft und Wissenschaft.

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag (PDF)


 

Viele neue Kooperationen im Gutachterausschusswesen im Jahr 2020

Das LGL mit seiner Zuständigkeit für die amtliche Grundstückswertermittlung unterstützt - seit mittlerweile über drei Jahren - mit der Zentralen Geschäftsstelle für Grundstückswertermittlung (ZGG) die Gutachterausschüsse im Land vor allem im fachlichen Bereich.

BILD zu GuA

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag (PDF)


 

Luftbildbefliegung 2021 mit Rekordbeteiligung

 

Frühjahrsbefliegung 2021_2

Im Frühjahr 2021 befliegt das LGL wieder große Gebiete in Baden-Württemberg zur Gewinnung von Luftbildern mit einer Bodenauflösung von 10 cm.

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag (pdf).

Karte zur Frühjahrsbefliegung (pfd)

 


 

Kooperationsvertrag zwischen dem Odenwaldklub und dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg unterzeichnet

Minister Peter Hauk MdL: „Aktuelle Wanderkarten sind das Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit des Landes mit den Wandervereinen“

Pressemitteilung MLR (pdf)