Datenschutz

Ausdruck vom 13. Dezember 2018 04:06:46 MEZ

https://www.lgl-bw.de/lgl-internet/opencms/de/_footer_right_/Datenschutz.html


Startseite  »  Datenschutz

Datenschutz

 

Informationen nach Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO):


Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Deshalb haben wir Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz beachtet werden.


Im Zuge der Weiterentwicklung unseres Internetangebotes und der eingesetzten Technologien können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich die Datenschutzerklärung ab und zu erneut durchzulesen.


Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick, wie das LGL den Schutz Ihrer Daten gewährleistet und welche Daten zu welchem Zweck erhoben werden.
 

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

Verantwortliche Stelle nach Artikel 13 Absatz 1 Buchstabe a DS-GVO ist das LGL.


Die Kontaktdaten lauten wie folgt:


Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg
Büchsenstr. 54
70174 Stuttgart
Postfach 102962
70025 Stuttgart
E-Mail: poststelle@lgl.bwl.de
 

 

Behördlicher Datenschutzbeauftragter des LGL

Unseren behördlichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
datenschutz@lgl.bwl.de
 

Geltungsbereich dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie das LGL den Schutz Ihrer Daten bei einer Nutzung unserer Website (www.lgl-bw.de) gewährleistet und welche Art von Daten zu welchem Zweck und in welchem Umfang innerhalb dieser Website verarbeitet werden. Ferner möchten wir Sie über Ihre Rechte informieren.


Diese Datenschutzerklärung gilt nicht für die Nutzung der auf dieser Website verlinkten anderen Websites des LGL (LGL-Shop, ALKIS-Shop, Geoportal). Zu diesen Websites finden Sie auf den jeweiligen Websites gesonderte Datenschutzerklärungen.

 

E-Mails an das LGL, Kontaktformular und sonstige Anfragen

Wenn Sie uns eine E-Mail senden oder das Kontaktformular des LGL verwenden, werden die darin enthaltenen personenbezogenen Daten ausschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen verwandt. Soweit keine rechtliche Verpflichtung besteht, die Anfragen über einen bestimmten Zeitraum aufzubewahren, werden Ihre E-Mails, Anfragen über das Kontaktformular und sonstigen Anfragen beim LGL in Papier oder elektronischer Form nach Beantwortung der Anfrage gelöscht.
Anfragen über das Kontaktformular der einzelnen Flurbereinigungsverfahren gehen direkt an die zuständige Projektleitung bei der unteren Flurbereinigungsbehörde zum Zwecke der Bearbeitung. Soweit elektronische Anmeldungen zu Veranstaltungen möglich sind (bspw. Große Fachtagung, LGL-Forum) werden die darin enthaltenen Daten zur Durchführung der Veranstaltung verarbeitet und nach Abschluss der Veranstaltung gelöscht.


Mit der Bearbeitung Ihrer Anfragen und deren Abwicklung nehmen wir uns übertragene, im öffentlichen Interesse liegende Aufgaben wahr. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend beschriebenen Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DS-GVO.
 

 

Zugriff auf das Internetangebot des LGL

Bei jedem Besuch einer Internetseite werden Daten erhoben und ausgetauscht. Das LGL erhebt und speichert automatisch Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt.


Dies sind:
• Typ und Version Ihres Internet-Browsers
• verwendetes Betriebssystem
• die aufgerufene Seite
• die zuvor besuchte Seite (Referrer URL)
• Uhrzeit der Serveranfrage
• Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
• jeweils übertragene Datenmenge
• Sprache und Version der Browsersoftware.

 

Das LGL wertet Daten allein für statistische Zwecke aus, um die Nachfrage der Webangebote zu messen. Das LGL hat keine Möglichkeit, diese Daten einer bestimmten Person zuzuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.


Automatisch gespeicherte Protokolldaten werden nach Ablauf eines begrenzten Zeitraums gelöscht.


Wir erheben diese Daten auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DS-GVO, um Ihnen unser Online-Angebot zur Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse (Öffentlichkeitsarbeit) zur Verfügung stellen zu können.


Daten, die beim Zugriff auf das Internetangebot des LGL protokolliert wurden, werden an Dritte nur übermittelt, soweit wir gesetzlich oder durch Gerichtsentscheidungen dazu verpflichtet sind oder dies im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist.

 

Einsatz von Cookies

Im Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung werden Cookies verwendet. Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeitsspeicher oder der Festplatte des Computers des Besuchers speichert. In einem Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Cookies lassen sich mit allen Internetbrowsern steuern. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass alle Cookies akzeptiert werden, ohne die Benutzer zu fragen. Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, sollten Sie die entsprechende Option in den Systemeinstellungen des Browsers deaktivieren.


Auch insoweit verarbeiten wir Ihre personenbezogener Daten nur zur Bereitstellung des Online-Angebots auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DS-GVO.

 

Rechte der betroffenen Person

Auskunftsrecht

 

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und, sofern dies der Fall ist, ein Recht auf Auskunft und eine Kopie von diesen Daten sowie ein Recht auf weitere in Artikel 15 DS-GVO genannte Informationen (beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung).
 

Auskunft über gespeicherte Daten gibt das LGL aufgrund schriftlicher oder elektronischer Anfrage.
 

 

Recht auf Berichtigung

Darüber hinaus können Sie gemäß Artikel 16 DS-GVO eine Berichtigung unrichtiger Daten sowie, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, eine Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangen.

 

Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben entsprechend Artikel 17 DS-GVO das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden bzw. alternativ entsprechend Artikel 18 DS-GVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten vorgenommen wird.

 

Widerspruchsrecht

Der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten können Sie nach Maßgabe des Artikels 21 DS-GVO aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen.

 

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben ferner das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt.
 

Zuständig für die Bearbeitung Ihrer Beschwerde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg.


Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Königstrasse 10 a
70173 Stuttgart
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de