Landespflege in der Flurneuordnung

Ausdruck vom 23. März 2019 16:48:47 MEZ

https://www.lgl-bw.de/lgl-internet/opencms/de/06_Flurneuordnung/Wissenswertes/Landschaftspflege/index.html


Landespflege in der Flurneuordnung

Integraler Bestandteil der Flurneuordnung - als Gesamtplanung im ländlichen Raum - ist das Aufgabenfeld der Landespflege. Maßnahmen zur Erhaltung und Entwicklung der Kulturlandschaft werden gleichrangig mit Maßnahmen zur Verbesserung der Agrarstruktur realisiert; denn die Qualität des ländlichen Raums wird nicht nur vom Menschen und seiner Wirtschaftskraft, sondern von einer abwechslungsreichen und ökologisch intakten Kulturlandschaft bestimmt.

 

Renaturierte Sechta zwischen Bopfingen und Itzlingen
Renaturierte Sechta zwischen Bopfingen und Itzlingen

Um die tierökologischen Belange in Flurneuordnungsverfahren berücksichtigen zu können, steht das Informationssystem Zielartenkonzept Baden-Württemberg (ZAK) der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) als Planungswerkzeug zur Erstellung eines Zielarten- und Maßnahmenkonzepts – Fauna zur Verfügung.
 

Himmelblauer Bläuling (Polyommatus bellargus) auf Gewöhnlicher Kratzdistel (Cirsium vulgare)
Himmelblauer Bläuling (Polyommatus bellargus) auf Gewöhnlicher Kratzdistel (Cirsium vulgare)
Helle Erdhummel (Bombus lucorum) auf Gewöhnlicher Kratzdistel (Cirsium vulgare)
Helle Erdhummel (Bombus lucorum) auf Gewöhnlicher Kratzdistel (Cirsium vulgare)
Kornblume (Centaurea cyanus), ein Acker-Wildkraut
Kornblume (Centaurea cyanus), ein Acker-Wildkraut
Streuobstbestand entlang eines Weges
Streuobstbestand entlang eines Weges

Die Ökologische Ressourcenanalyse (ÖRA) ermöglicht es auf wissenschaftlicher Basis Aussagen zur ökologischen Nachhaltigkeit zu machen. Sie erfasst und bewertet alle für ein Flurneuordnungsverfahren relevanten natürlichen Ressourcen. Die ÖRA löst die seit 1984 in allen Flurneuordnungsverfahren angewandte Ökologische Bewertung ab und trifft fundierte Aussagen. 

 

Weitere Informationen finden Sie in der:

Über den aktuellen Stand der Landespflege in der Flurneuordnung informiert die vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz herausgegebene Broschüre: