Details zu FNO-Verfahren

Ausdruck vom 22. September 2019 04:55:54 MESZ

https://www.lgl-bw.de/lgl-internet/opencms/de/06_FNO_Neuauflage/Aktuelle_Verfahren/details.html


Startseite  »  Flurneuordnung  »  Aktuelle Verfahren  »  Liste nach dem Alphabet  »  P  » Plüderhausen/Urbach (HWS)
Verfahrensbeschreibung

Bearbeitung durch die Dienststelle: Rems-Murr-Kreis

Verfahrensart
Unternehmensverfahren nach § 87 FlurbG
Fläche
80 ha
Anzahl der Teilnehmer
171
Kosten
0.1 Mio. EUR
Finanzierung und Zuschuss
Die Finanzierung erfolgt weitgehend durch den Unternehmensträger Wasserverband Rems.

Der Bau der Hochwasserrückhalteanlage nimmt ländliche Grundstücke in großem Umfang in Anspruch. Ziel des Verfahrens ist es, den Landverlust sozialverträglich zu verteilen, soweit er nicht durch freihändigen Grunderwerb reduziert werden kann. Außerdem sollen Nachteile für die allgemeine Landeskultur, die durch das Unternehmen entstehen, vermieden sowie Flächen für ökologische Ausgleichsmaßnahmen zur Verfügung gestellt werden.
Die Gebietsabgrenzung ist aus der unten aufgeführten Gebietskarte ersichtlich.
Die Verfahrensfläche beträgt ca. 80 ha.

Anschrift des Fachbereichs Flurneuordnung:

Landratsamt Rems-Muss-Kreis
Amt für Vermessung und Flurneuordnung
Stuttgarter Straße 110
71332 Waiblingen

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Siegmund Thudium
Hauwiesen 1
73655 Plüderhausen
07181-85838
Matthias Höfer
Höllgasse 24
73614 Schorndorf
07181-606814
Martin Schabel
Urbach
Manfred Reiner
Schorndorf
Carlo Fritz
Plüderhausen
Klaus Fritz
Urbach
Beteiligte Gemeinden
Bearbeiter des Verfahrens
Leitender Ingenieur 
Gerd Holzwarth
Stuttgarter Straße 110
71332 Waiblingen
07151 501-2101
g.holzwarth3@rems-murr-kreis.de
Ausführender Ingenieur 
Jens Pohl
Stuttgarter Straße 110
71332 Waiblingen
07151 501-2140
j.pohl@rems-murr-kreis.de
Mitarbeiter 
Mohammed Alsheikh
Aktuelles
28.08.2019
Datenschutzbeauftragter für die
Teilnehmergemeinschaft der Flurbereinigung Plüderhausen/ Urbach (HWS)

Herr Hollerbach
Telefon: 07132 / 34 15 – 51
Datenschutz-TG@vtg.bwl.de

Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) Baden-Württemberg
Heiner-Fleischmann-Straße 6
74172 Neckarsulm
05.06.2019
Wir stellen momentan den Wege- und Gewässerplan auf.
Frühe Beteiligung von Bürgern und Behörden
Newsletter bestellen
Anhang
AV Aufklärungsversammlung
AV v. 21.09.2015
Präsentation Aufklärungsversammlung
Power-Point v. 21.09.2015
Öff.-Bekanntmachung-Aufklärungsversammlung
Öff.-Bek. v. 31.08.2015
Anordnung
Änderungsbeschluss Nr. 1 vom 04.05.2017
Änderungsbeschluss
Gebietskarte Stand: Änderungsbeschluss
Gebietskarte v. 04.05.2017
Flurbereinigungsbeschluss mit Begründung
Beschluss v. 26.11.2015
Datenschutzgrundverordnung
Datenschutzerklärung
Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft
Bericht zur Vorstandswahl
Anhang
Niederschrift Vorstandswahl
Niederschrift v. 16.03.2016
Wahlsatzung v. 16.03.2016
Satzung
Einladung zur Vorstandswahl
Öff. Bek. v. 11.02.2016
Ökologische Ressourcenanalyse
Wertermittlung der Grundstücke
Bodenwertkarte nach Rechtskraft Feststellungsbeschluss
Bodenwertkarte v. 20.03.2018
Wertrahmen Stand: Feststellungsbeschluss
Wertrahmen v. 15.12.2017
Bodenwertkarte Stand: Feststellungsbeschluss
Bodenwertkarte v. 15.12.2017
Feststellungsbeschluss v. 15.12.2017
Öff. Bek. vom 15.12.17
Präsentation vom 15.05.2017
Power-Point
Niederschrift Anhörungstermin v. 15.05.2017
Niederschrift
Bodenwertkarte vom 03.05.2017
Bodenwertkarte vor Anhörungstermin
Wertrahmen vom 03.05.2017
Wertrahmen vor Anhörungstermin
Anhörungstermin n. § 32 FlurbG v. 21.04.2017
Öff.-Bek. v. 21.04.17
Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Verweis UVP-Portal
Die Bekanntmachung mit Karten und Berichten kann auf dem zentralen Internetportal nach § 20 UVPG (www.uvp-verbund.de) eingesehen werden.
Wege- und Gewässerkarte -Entwurf-
Karte WuG
Anlage 1 zur WuG-Karte - Leitungen -Entwurf-
A1 -Leitungen
Anlage 2 zur WuG-Karte Einstau/HWGK -Entwurf-
A2 Einstau/HwGK
Erläuterungsbericht zum Wege- und Gewässerplan -Entwurf-
Erläuterungsbericht
Anlage 1 zum Erläuterungsbericht -Entwurf-
A1 Ökopunkte
Anlage 1a zum Erläuterungsbericht -Entwurf-
A1a - Ausgleichsmaßnahmen
Anlage 1b zum Erläuterungsbericht -Entwurf-
A1b - Schnitte Ausgleichsmaßnahme
Anlage 1c - zum Erläuterungsbericht -Entwurf-
A1c - Pflegeplan - Skizze
Anlage 1d zum Erläuterungsbericht -Entwurf-
A1d - Pflegekosten
Anlage 2 zum Erläuterungsbericht -Entwurf-
A2 - spezielle artenschutzrechtliche Prüfung - häufige Arten
Anlage 3 zum Erläuterungsbericht -Entwurf-
A3 - saP Höhlenbrüter und Fledermäuse
Anlage 4 zum Erläuterungsbericht -Entwurf-
A4 - Umweltverträglichkeitsprüfung Vorprüfung
Anlage 5 zum Erläuterungsbericht -Entwurf-
A5 - Umweltverträglichkeitsstudie mit landschpfl. Begleitplan
Anhang zu Anlage 5 zum Erläuterungsbericht -Entwurf-
A5 - Anhang zur Umweltverträglichkeitsstudie
Anlage 6 - Feldlerchenuntersuchung
A6 - Feldlerche
Vorläufige Anordnung
Ausführung der Planung
Karte zum Beschluss zur Festsetzung der Entschädigung
Karte zum Beschluss v. 20.11.2017
Beschluss zur Festsetzung der Entschädigungen
Beschluss v. 20.11.2017
Besitzregelungskarte zur 2. Vorl. Anordnung
Karte v. 20.11.2017
2. Vorläufige Anordnung (Besitzentzug)
Öff. Bek. v. 20.11.2017
Besitzregelungskarte zur 1. Vorl. Anordnung
Karte v. 25.11.2016
1. Vorläufige Anordnung (Besitzentzug)
Öff. Bek. v. 25.11.2016
Wunschtermin
vorläufige Besitzeinweisung
Flurbereinigungsplan
Ausführungsanordnung
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung

Hinweis:
Die Wiedergabe von Beschlüssen und Karten der Flurneuordnungsbehörde erfolgt im Internet als freiwilliger Bürgerservice. Für die Vollständigkeit, den verbindlichen Inhalt und Fristen sind ausschließlich die gesetzlich vorgesehenen Bekanntmachungen (z.B. im örtlichen Amtsblatt) maßgeblich. Die Erhebung von Widersprüchen über das Internet oder durch E-Mail ist nicht fristwahrend möglich.

Haben Sie eine Mitteilung oder Fragen zu diesem Verfahren?
Name*
Straße*
Ord. Nr. 
PLZ*
Wohnort*
Telefon 
E-Mail 
Verfahrensname  Plüderhausen/Urbach (HWS)
Empfänger  Gerd Holzwarth, Projektleiter/Projektleiterin
Mitteilung 
  
Sicherheitsabfrage*
  

Die Angaben in den Feldern mit * benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können! Für evtl. Rückfragen bitten wir um Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse.

Zu beachten bei der Abgabe von Erklärungen:
Erklärungen, die laut Gesetz schriftlich abzugeben sind, gelten per Email nur dann als rechtsverbindliche Erklärungen, wenn sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind oder einer der sonstigen Formen des § 3a Absatz 2 Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz entsprechen. Obiges Kontaktformular ist hierfür nicht geeignet!