Details zu FNO-Verfahren

Ausdruck vom 16. Juni 2019 17:51:11 MESZ

https://www.lgl-bw.de/lgl-internet/opencms/de/06_FNO_Neuauflage/Aktuelle_Verfahren/details.html


Startseite  »  Flurneuordnung  »  Aktuelle Verfahren  »  Liste nach dem Alphabet  »  R  » Rutesheim (Nordumfahrung)
Verfahrensbeschreibung

Bearbeitung durch die Dienststelle: Böblingen

Verfahrensart
Unternehmensverfahren nach § 87 FlurbG
Fläche
184 ha
Anzahl der Teilnehmer
455
Kosten
0.2 Mio. EUR
Finanzierung und Zuschuss
Von den Gesamtausführungskosten tragen der Unternehmensträger
75.639 EUR und die Gemeinde Rutesheim 28.412 EUR.

Der Zuschusssatz beträgt 77% für 123.531 EUR, 50% für
500 EUR

Das Verfahren dient zur Bereitstellung der Flächen für die Nordumfahrung Rutesheim (ca. 16 ha) und für ökologische Ausgleichsmaßnahmen (ca. 8 ha). Außerdem dient es dazu, den Landverlust auf einen größeren Kreis von Eigentümern zu verteilen. Die durch die Straße entstehenden Nachteile für die allgemeine Landeskultur (Durchschneidungsschäden, Missformen, kleine Restflurstücke) sollen vermieden und die Agrarstruktur verbessert werden.

Rechtsgrundlage ist der Bebauungsplan "Nordumfahrung Rutesheim", der am 06. Mai 2004 in Kraft getreten ist.

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Manfred Binder
Pfuhlweg 1
71277 Rutesheim
07152/54908
Erwin Duppel
Osterwiesenstraße 12/1
71277 Rutesheim
07152/58810
Martin Schwarz
Helmut Weiss
Auf der Steige 51
71277 Rutesheim
07152/51423
Rolf Schüle
Waldenserstraße 70
71277 Rutesheim
07152/53477
Klaus Bolay
Salzburger Straße 31
71277 Rutesheim
07152/54113
Thomas Rentschler
Grenzhof 1
71229 Leonberg
07152/905532
Walter Rathfelder
Heimerdinger Straße 55
71277 Rutesheim
07152/59288
Ewald Kogel
Schertlenswaldhof 1
71229 Leonberg
07152/58629
Beteiligte Gemeinden
Bearbeiter des Verfahrens
Leitender Ingenieur 
Tillmann Faust
Parkstr. 2
71034 Böblingen
07031 663-5070
t.faust@lrabb.de
Ausführender Ingenieur 
Evelyn Keppler
Parkstr. 2
71034 Böblingen
07031 663-5073
e.keppler@lrabb.de
Aktuelles
Frühe Beteiligung von Bürgern und Behörden
Anordnung
Gebietsübersichtskarte (pdf, 692 KB)
Anhang
Anordnungsbeschluß
Anhang
Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft
Ökologische Ressourcenanalyse
Wertermittlung der Grundstücke
Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Genehmigung
Anhang
Vorläufige Anordnung
Ausführung der Planung
Wunschtermin
Präsentation zur Teilnehmerversammlung am 03.03.2009
Anhang
vorläufige Besitzeinweisung
Beschluss vom 20.08.2010
Anhang
Überleitungsbestimmungen vom 20.08.2010
Anhang
Karte zur Besitzeinweisung
Anhang
Präsentation zur Teilnehmerversammlung am 14.09.2010 (pdf, 2.378 KB)
Anhang
Flurbereinigungsplan
Öffentliche Bekanntmachung
Anhang
Bekanntgabe des Plans am 26.07.11
Anhang
Neuordnungskarte
Anhang
Textteil
Anhang
Ausführungsanordnung
Öffentliche Bekanntmachung
Anhang
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Pressemitteilung zur Grundbuchberichtigung
Anhang
Schlussfeststellung
Pressemitteilung zur letzten Vorstandssitzung
Anhang
Informationsbroschüre
Anhang

Hinweis:
Die Wiedergabe von Beschlüssen und Karten der Flurneuordnungsbehörde erfolgt im Internet als freiwilliger Bürgerservice. Für die Vollständigkeit, den verbindlichen Inhalt und Fristen sind ausschließlich die gesetzlich vorgesehenen Bekanntmachungen (z.B. im örtlichen Amtsblatt) maßgeblich. Die Erhebung von Widersprüchen über das Internet oder durch E-Mail ist nicht fristwahrend möglich.

Haben Sie eine Mitteilung oder Fragen zu diesem Verfahren?
Name*
Straße*
Ord. Nr. 
PLZ*
Wohnort*
Telefon 
E-Mail 
Verfahrensname  Rutesheim (Nordumfahrung)
Empfänger  Tillmann Faust, Projektleiter/Projektleiterin
Mitteilung 
  
Sicherheitsabfrage*
  

Die Angaben in den Feldern mit * benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können! Für evtl. Rückfragen bitten wir um Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse.

Zu beachten bei der Abgabe von Erklärungen:
Erklärungen, die laut Gesetz schriftlich abzugeben sind, gelten per Email nur dann als rechtsverbindliche Erklärungen, wenn sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind oder einer der sonstigen Formen des § 3a Absatz 2 Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz entsprechen. Obiges Kontaktformular ist hierfür nicht geeignet!