Details zu FNO-Verfahren

Ausdruck vom 22. Oktober 2019 12:15:00 MESZ

https://www.lgl-bw.de/lgl-internet/opencms/de/06_FNO_Neuauflage/Aktuelle_Verfahren/details.html


Startseite  »  Flurneuordnung  »  Aktuelle Verfahren  »  Liste nach dem Alphabet  »  W  » Waldenburg
Verfahrensbeschreibung

Bearbeitung durch die Dienststelle: Hohenlohekreis

Verfahrensart
Regelverfahren ohne Sonderkulturen nach § 1 FlurbG
Fläche
278 ha
Anzahl der Teilnehmer
62
Kosten
1.0 Mio. EUR
Finanzierung und Zuschuss
Zuschuss: 730.829 Euro
(Förderung durch EU (ELER), Bund und Land)
Freiwilliger Beitrag Stadt Waldenburg: ca. 174.726 Euro
Teilnehmerbeiträge: ca. 77.880 Euro

Das topographisch anspruchsvolle Gebiet zeigt sich als schlecht erschlossene Fläche zwischen den bereits abgeschlossenen Flurbereinigungen Westernach und Grünbühl. Das Grundeigentum ist sehr kleinparzelliert und zersplittert. Es liegt vollständig im Landschaftsschutzgebiet. Bei der Planung und dem Ausbau der neuen Wege und Gräben soll schonend mit der vorhandenen Landschaft umgegangen werden. Durch das Flurneuordnungsverfahren soll die Bewirtschaftung dieses schwierigen Geländes erleichtert werden, um der Tendenz der Verwaldung entgegen zu wirken.

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Thomas Pfefferle
Petra Abel
Friedrich Kopp
Helmut Kühnlein
Hans-Frieder Messerschmidt
Beteiligte Gemeinden
Bearbeiter des Verfahrens
Leitender Ingenieur 
Jascha Bosch
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-130
jascha.bosch@hohenlohekreis.de
Ausführender Ingenieur 
Wilfried Walz
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-127
Wilfried.Walz@hohenlohekreis.de
Mitarbeiter 
Dominik Walz
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-129
Dominik.Walz@hohenlohekreis.de
 
Patrick Hirzel
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-136
patrick.hirzel@hohenlohekreis.de
 
Hartmut Stenzel
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-133
hartmut.stenzel@hohenlohekreis.de
 
Sigrid Haag
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-122
sigrid.haag@hohenlohekreis.de
 
Mario Zier
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-134
mario.zier@hohenlohekreis.de
 
Moritz Hoch
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-138
Moritz.Hoch@hohenlohekreis.de
 
Martin Fahrbach
Austraße 17
74653 Künzelsau
07940 18-128
Martin.Fahrbach@hohenlohekreis.de
Aktuelles
Frühe Beteiligung von Bürgern und Behörden
Anordnung
Gebietsübersichtskarte
Anhang
Flurbereinigungsbeschluss
Anhang
Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft
Ökologische Ressourcenanalyse
Wertermittlung der Grundstücke
Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Plangenehmigung
Anhang
Unterlassen der Umweltverträglichkeitsprüfung nach § 41 FlurbG
Anhang
Unterlassen der Umweltverträglichkeitsprüfung vom 27.11.2017 nach § 41 FlurbG
Anhang
Vorläufige Anordnung
Ausführung der Planung
Wunschtermin
Einladung zur Teilnehmerversammlung am 13.10.2016
Anhang
Präsentation zur Teilnehmerversammlung am 13.10.2016
Anhang
vorläufige Besitzeinweisung
Vorläufige Besitzeinweisung vom26.07.2017
Vorläufige Besitzeinweisung vom 26.07.2017
Überleitungsbestimmungen vom 26.07.2017
Überleitungsbestimmungen vom 26.07.2017
Karte 1 zur vorläufigen Besitzeinweisung vom 26.07.2017
Karte 1 zur vorläufigen Besitzeinweisung vom 26.07.2017
Karte 2 zur vorläufigen Besitzeinweisung vom 26.07.2017
Karte 2 zur vorläufigen Besitzeinweisung vom 26.07.2017
Flurbereinigungsplan
Ausführungsanordnung
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung

Hinweis:
Die Wiedergabe von Beschlüssen und Karten der Flurneuordnungsbehörde erfolgt im Internet als freiwilliger Bürgerservice. Für die Vollständigkeit, den verbindlichen Inhalt und Fristen sind ausschließlich die gesetzlich vorgesehenen Bekanntmachungen (z.B. im örtlichen Amtsblatt) maßgeblich. Die Erhebung von Widersprüchen über das Internet oder durch E-Mail ist nicht fristwahrend möglich.

Haben Sie eine Mitteilung oder Fragen zu diesem Verfahren?
Name*
Straße*
Ord. Nr. 
PLZ*
Wohnort*
Telefon 
E-Mail 
Verfahrensname  Waldenburg
Empfänger  Jascha Bosch, Projektleiter/Projektleiterin
Mitteilung 
  
Sicherheitsabfrage*
  

Die Angaben in den Feldern mit * benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können! Für evtl. Rückfragen bitten wir um Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse.

Zu beachten bei der Abgabe von Erklärungen:
Erklärungen, die laut Gesetz schriftlich abzugeben sind, gelten per Email nur dann als rechtsverbindliche Erklärungen, wenn sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind oder einer der sonstigen Formen des § 3a Absatz 2 Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz entsprechen. Obiges Kontaktformular ist hierfür nicht geeignet!